Über 40 Millionen Menschen erstmals gegen Corona geimpft


Über 40 Millionen Menschen erstmals gegen Corona geimpft

Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Samstag auf 40,00 Millionen angestiegen.

Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundesländer. Gegenüber den am Freitag im Laufe des Tages bekannt gewordenen 39,54 Millionen erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge um 463.000 an.

Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 48,09 Prozent der Bevölkerung. In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich 316.000 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft. Bei den Zweitimpfungen waren es etwas mehr: 556.000 Menschen erhielten ihre vorerst letzte Dosis Impfstoff, die Quote der vollständig geimpften Personen stieg damit ohne mögliche Nachmeldungen innerhalb eines Tages von 24,8 auf 25,7 Prozent.





Werbung