Schauspielerin Juliette Binoche verzichtet auf Flugreisen

Juliette Binoche, über dts

Juliette Binoche macht der Umwelt zuliebe privat keine Flugreisen mehr.

„Wir müssen doch alle bereit sein, alte Gewohnheiten abzulegen“, sagte die Schauspielerin dem „Zeitmagazin“. Nur wenn ihre Arbeit es von ihr verlange, steige sie noch ins Flugzeug.

Die 57-Jährige erzählte, dass sie schon immer eine naturverbundene Seite gehabt habe: „Ich liebe Bäume. Ich bin mit diesem Bewusstsein aufgewachsen, meine Mutter hat mich so erzogen.“ In den letzten Jahren sei ihre Sehnsucht nach der Natur noch stärker geworden. „Deshalb tut es mir auch so weh zu sehen, wie schlecht Tiere in der Massenhaltung behandelt werden, das finde ich schwer erträglich. Und traurig. Denn letztlich misshandeln wir uns damit ja auch selbst.“ Binoche wurde mit Rollen in Filmen wie „Der englische Patient“ und „Chocolat“ berühmt, zugleich ist sie eine prägende Figur des französischen Arthouse-Kinos. Zurzeit arbeitet sie mit der Investigativjournalistin Marie-Monique Robin an einem Dokumentarfilm über den Zusammenhang zwischen der Zerstörung der Artenvielfalt und Pandemien.