Positivrate sinkt wieder - etwas mehr Tests


Positivrate sinkt wieder – etwas mehr Tests

Werbung

Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland ist nach einem mehrwöchigen Anstieg wieder rückläufig.

Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche 8,4 Prozent aller durchgeführten Tests positiv, in der Vorwoche waren es 9,1 Prozent. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 883.000 PCR-Tests durchgeführt, sechs Prozent mehr als in der Vorwoche.

Die Kapazität der 179 an der Datenanalyse teilnehmenden Labore wurde damit zu 45 Prozent ausgelastet. Dass sich die Zahl der Positivbefunde in der vergangenen Woche zunächst nicht weiter erhöht hat, könnte an den nun abnehmenden Reisebewegungen liegen, so der Verband. Dennoch gebe es keinen Grund zur Entwarnung, sagte ALM-Vize Jan Kramer. „Auch wenn die letzten Tage noch einmal schönes Spätsommerwetter brachten, werden viele Aktivitäten jetzt verstärkt nach Drinnen verlagert.“

In Innenräumen bestehe aber erhöhte Ansteckungsgefahr.





Werbung