No Angels nach Comeback wieder auf Platz 1 der Album-Charts


No Angels nach Comeback wieder auf Platz 1 der Album-Charts

Die No Angels sind nach 18 Jahren zurück an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts.

Das teilte die GfK am Freitag mit. Mit „20“ steigen sie direkt auf der Spitzenposition ein, wo sie zuletzt mit ihrem 2003 veröffentlichten Album „Pure“ rangierten.

Dahinter steigt die US-Punkrock-Band Rise Against mit „Nowhere Generation“ neu ein, auf Platz drei sind Various Artists mit „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 8“. In den Single-Charts klettert Olivia Rodrigo mit „Good 4 U“ eine Position nach oben an die Spitze. Nathan Evans klettert mit „Wellerman“ ebenfalls, allerdings um zwei Positionen nach oben auf Rang zwei. Auf Rang drei ist ein Neueinsteiger: Djorkaeff, Beatzarre, Lea & Capital Bra mit „Sommer“. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.





Werbung