dts image 10792 kgpgominbf 3431 970 400
Hannover Hauptbahnhof, über dts

„Führen Sie ein Kontakttagebuch“, sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) dem „Spiegel“. „Ich fordere alle auf, sich abends kurz hinzusetzen und sich Notizen darüber zu machen, wen sie im Laufe des Tages getroffen haben und wo es möglicherweise risikoreiche Begegnungen gab.“

Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen wolle die Landesregierung auf diesem Weg die Gesundheitsämter unterstützen. Reimann: „Wer weiß schon genau, wen er vor einer Woche an welchem Ort getroffen hat?“ Niedersachsen lag am Donnerstag bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 41 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner. Einige Regionen liegen bereits weit darüber. Delmenhorst etwa gehört zu den Hotspots der Republik. Es sei wichtig, die Behörden zu entlasten, so die Ministerin. „Egal, ob Sie eine Kalenderfunktion dafür nutzen oder die Kontakte in ein Buch schreiben“, sagt Reimann, „ein paar Notizen jeden Tag würden enorm helfen und die Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung der Kontakte unterstützen.“



Bildquellen
Werbung