München: Explosion auf Baustelle legt Zugverkehr lahm

In München hat am Mittwoch die Explosion einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg den Bahnverkehr lahmgelegt.

Es seien keine Zugfahrten von und zum Hauptbahnhof München möglich, teilte die Bahn mit. Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr hatte sich die Explosion bei Bohrungsarbeiten auf einer Baustelle nahe der Donnersbergerbrücke westlich des Münchner Hauptbahnhofes ereignet.

Drei Personen wurden demnach verletzt, eine davon schwer. Spezialisten für Kampfmittelentschärfung sollen vor Ort die Reste der Fliegerbombe begutachten. Die Münchener Polizei teilte unterdessen mit, dass der Gefahrenbereich abgesperrt worden sei. Auch die S-Bahn-Stammstrecke sei betroffen. Wie lange die Sperrungen dauern werden, könne man noch nicht sagen, so die Polizei weiter.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung