Impfquote steigt auf 62,4 Prozent

Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Montag auf 51,9 Millionen angestiegen.

Das teilte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 62,4 Prozent der Bevölkerung (Samstag: 62,3 Prozent).

Den vollständigen Impfschutz haben 54,8 Prozent der Bürger (Samstag: 54,5 Prozent). Das Impftempo bewegt sich damit weiter auf einem niedrigen Niveau. Spahn sprach sich für „niedrigschwellige und kreative Aktionen“ aus, um die Impfkampagne in Deutschland weiter voranzutreiben. „Jede Impfung zählt“, so der Minister.





Werbung