Eurovision Song Contest in Rotterdam gestartet

Am Samstagabend ist das Finale des 65. Eurovision Song Contest in Rotterdam gestartet.

Die europäische Musikveranstaltung findet mit 3.500 getesteten Live-Zuschauern statt, die als Teil einer wissenschaftlichen Studie auch ohne Maske von der niederländischen Regierung zugelassen wurden. Der deutsche Beitrag kommt 2021 vom Popkünstler Jendrik mit „I Don`t Feel Hate“, der auf Startplatz 15 auftreten wird, dem aber keine hohen Erfolgschancen zugerechnet werden.

Zu den Favoriten gehören eher die Beiträge aus Frankreich (Barbara Pravi mit „Voila“) oder Malta (Destiny Chukunyere mit „Je me casse“), eine klare Nummer eins ließ sich von Experten aber im Vorfeld nicht ermitteln. Für Frankreich wäre es der erste Sieg seit 44 Jahren, für Malta wäre es eine Premiere.





Werbung