Erstmals seit Ende Februar unter 100.000 Erstimpfungen


Erstmals seit Ende Februar unter 100.000 Erstimpfungen

Werbung

Erstmals seit Ende Februar hat es am Sonntag unter 100.000 Erstimpfungen gegen Corona in Deutschland gegeben.

Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts vom Montag hervor. Zwar ist wie immer in der RKI-Statistik noch mit Nachmeldungen in den nächsten Tagen zu rechnen, die die 98.780 gemeldeten Impfungen noch in den sechsstelligen Bereich heben dürften, doch auch im 7-Tage-Durchschnitt geht die Zahl der Erstimpfungen immer weiter zurück.

Mittlerweile schon den elften Tag in Folge. Im Durchschnitt werden aktuell täglich 268.000 Erstimpfungen durchgeführt, bei den Zweitimpfungen stagniert der Wert bei etwa 395.000 pro Tag. Insgesamt haben stand Montagmorgen 43,0 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Erstimpfung (Samstag: 42,6 Prozent), 17,6 Prozent haben den vollständigen Schutz laut Zulassung der Impfstoffhersteller (Samstag: 17,1 Prozent).





Werbung