Erstes Todesopfer durch Sturmtief: 37-Jähriger von Baum erschlagen

Im niedersächsischen Landkreis Uelzen hat das Sturmtief "Ylenia" ein erstes Todesopfer gefordert.

Ein 37-jähriger Pkw-Fahrer sei auf der Landesstraße 252 von einem Baum erschlagen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Demnach war kurz nach 9 Uhr eine gut 60 Zentimeter dicke Eiche auf den Pkw des Mannes gestürzt.

Werbung

Er verstarb noch im Fahrzeug und konnte in der Folge nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Die Unfallstelle musste für die Bergungsarbeiten teils voll gesperrt werden. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes sorgen zwei Orkantiefs noch bis zum Samstag für eine „ausgewachsene, teils schwere Sturmlage“ in Deutschland.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung