Désirée Nosbusch kritisiert unverständliche Verbote

Schauspielerin Désirée Nosbusch hat nach eigenen Angaben eine komplizierte Einstellung zu Recht und Gesetz.

„Mir fällt es schwer, Verbote zu akzeptieren, die ich nicht verstehe“, sagte sie dem Magazin „Zeit Verbrechen“. Wenn jemand sage „Das ist eben so“, dann treibe sie das zur Weißglut.

„Heute habe ich das besser unter Kontrolle, früher konnte ich sehr unangenehm werden.“ Ihre Impulsivität habe mitunter dazu geführt, dass Situationen eskalierten. Als ein Paparazzo sie bei einem Restaurantbesuch ungewollt fotografierte, sei ihr der Kragen geplatzt: „Ich bin ihm brüllend über den Parkplatz nachgerannt und habe ihn am Hemd erwischt, das Hemd ist zerrissen. Dann habe ich ihn aufgefordert, den Film aus der Kamera zu nehmen und mir zu geben. Dabei habe ich auch an der Kamera gezerrt und es geschafft, den Film zu belichten.“



Das könnte Ihnen auch gefallen: