Corona-Positivrate sinkt leicht auf 6,7 Prozent


Corona-Positivrate sinkt leicht auf 6,7 Prozent

Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland ist in der zurückliegenden Kalenderwoche leicht gesunken.

Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren 6,7 Prozent aller durchgeführten Tests positiv. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 896.000 PCR-Tests durchgeführt, etwa sechs Prozent mehr in der Vorwoche. Der Verband erwartet in den kommenden kälteren Wochen und Monaten wegen eines zu vermutenden Anstiegs an Neuinfektionen auch eine steigende Zahl von PCR-Tests. „Menschen mit Symptomen, einer Infektion der Atemwege oder nach Risikokontakt können sich weiterhin kostenfrei, am besten beim Haus- oder Facharzt, auf das Vorliegen einer SARS-CoV- 2-Infektion testen lassen“, sagte der ALM-Vorsitzende Michael Müller mit Blick auf das Ende der kostenlosen Schnelltests. Auf jeden Fall sei es wichtig, dass sich auch diejenigen, die nur leichte Symptome haben, testen lassen. „So erreichen wir, dass Infektionen erkannt und somit auch mögliche Infektionsketten untersucht werden können.“





Werbung