Corona-Impfquote seit fünf Tagen bei 76,5 Prozent festgenagelt

Die Corona-Erstimpfquote liegt Stand Freitagmorgen bei 76,5 Prozent - den fünften Tag in Folge unverändert.

Im 7-Tage-Schnitt werden in Deutschland täglich nur noch rund 5.500 Erstimpfungen durchgeführt, rund 12.000 Zweitimpfungen und etwa 46.000 Auffrischungen. 75,8 Prozent haben die „Grundimmunisierung“, also in der Regel zwei Impfspritzen, 58,1 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung.

Bei den 5-bis-11-Jährigen haben 21,4 Prozent wenigstens eine Impfung und 18,1 Prozent eine zweite. Bei den 12-bis-17-Jährigen sind 65,2 Prozent einmal geimpft, 62,5 Prozent haben eine zweite Impfung, und 28,9 Prozent eine „Booster“-Impfung. In der Altersgruppe 18-59 Jahre haben 79,4 Prozent wenigstens eine Impfung, wobei bestimmte Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson aber nicht mitgezählt werden. 83,7 Prozent haben eine „Grundimmunisierung“ und 61,9 Prozent eine Auffrischung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,8 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 88,7 Prozent haben die „Grundimmunusierung“, 78,4 Prozent den „Booster“.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung