120 Millionen Euro aus „Eurojackpot“ gehen nach Berlin

120 Millionen Euro aus dem sogenannten "Eurojackpot" gehen nach Berlin.

Das teilte Westlotto am Dienstag mit. Nach der 17. Ziehung wurde demnach ein Gewinner gefunden, es war die bisher längsten Jackpotphase von „Eurojackpot“, wie es hieß.

Dabei ist aber noch unklar, ob eine Einzelperson gewonnen hat, oder eine Tippgemeinschaft. Die Gewinnzahlen lauteten 15, 17, 23, 35, 38, die beiden Zusatzzahlen 4 und 9 (ohne Gewähr). Die 120 Millionen Euro Gewinn sind der bisherige deutsche Lottorekord. Im Juli hatte bereits ein Spielteilnehmer aus Dänemark 120 Millionen Euro gewonnen, im Mai waren über 110 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen gegangen – das war der bisherige deutsche Rekordhalter. Vorerst kann der neue Höchststand nicht übertroffen werden, der Jackpot ist bei 120 Millionen gedeckelt.



Das könnte Ihnen auch gefallen: