Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern mit Starkregen und Hagel

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor örtlich schweren Gewittern mit heftigem Starkregen und Hagel im Süden und Westen Deutschlands.

Betroffen seien zunächst Teile von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, teilte der DWD am Montagnachmittag mit. Möglich seien Überflutungen von Kellern und Straßen, örtlich Blitzschäden sowie durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen.

Bei orkanartigen Böen seien zudem entwurzelte Bäume, herabstürzende Dachziegel oder andere Gegenstände möglich. Die aktuellen Warnungen gelten zunächst bis zum späten Montagnachmittag. Eine Verlängerung sowie eine Ausdehnung auf weitere Gebiete sei zu erwarten, teilte der Wetterdienst mit. Dies gelte selbst dann, wenn im Laufe des Nachmittags vorübergehend die Unwetterwarnungen aufgehoben werden könnten. Insbesondere sei im Laufe des späten Nachmittags und Abends sowie durch die Nacht hindurch in weiten Teilen des Südens mit Unwettern zu rechnen.





Werbung