Bundeswehr mit über 400 Soldaten im Hochwasser-Einsatz

Die Bundeswehr hat mehr als 400 Soldaten in die besonders schwer von der Hochwasserkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz betroffenen Regionen geschickt.

Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf die Streitkräftebasis in Bonn. Danach unterstützen rund 200 Soldaten vom Panzerpionierbataillon 130 und rund 30 Soldaten vom Versorgungsbataillon 7 die Einsatzkräfte in Hagen.

Drei Krankenwagen vom Sanitätsregiment 2 helfen beim Evakuieren eines Alten- und Pflegeheimes in Kordel. In Ahrweiler sind rund hundert Soldaten des IT-Bataillons 281 im Einsatz, und in Daun stehen rund 70 Soldaten vom Bataillon Elektronische Kampfführung 931 sowie vier Krankenwagen vom Sanitätsregiment 2 den zivilen Rettungskräften zur Seite.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung