Thüringens Innenminister warnt vor Teilnahme an Corona-Protesten

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat die Bürger in seinem Bundesland vor einer Teilnahme an Corona-Protesten gewarnt.

„Man muss wissen, dass man sich an einer Versammlung beteiligt, die so im Grunde nicht genehmigungsfähig wäre“, sagte der SPD-Politiker „MDR Aktuell“. Es entspreche nicht den geltenden Regeln.

Zudem müsse man schauen, mit wem man da auf die Straße gehe und wer das organisiere, fügte Maier hinzu. „Das ist sehr häufig halt aus dem rechtsextremen Bereich.“ Der Thüringer Innenminister forderte weniger Aufmerksamkeit für die protestierende Minderheit. Zudem brauche es mehr öffentliche Gegenstimmen.

Zuletzt hatten mehrere Tausend Menschen an unangemeldeten Protesten in Thüringen teilgenommen. So gab es zum Beispiel alleine in Erfurt am Montag rund 650 Teilnehmer bei einem „Corona-Spaziergang“.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung