Steuereinnahmen im März leicht über Vorjahreswert

Steuerbescheid, über dts
Die Steuereinnahmen waren im März um 0,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

Das steht im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Donnerstagmorgen veröffentlicht wird. Die konjunkturellen Auswirkungen der Coronakrise belasteten weiterhin das Steueraufkommen, heißt es darin.

Wie in den vorangegangenen Monaten beeinflussten daneben auch Stundungen, das Absehen von Vollstreckungsmaßnahmen oder die Herabsetzung der Vorauszahlungen die Steuereinnahmen. Neben der Umsatzsteuer (+21,8 Prozent) verzeichneten die Abgeltungsteuer (+3,5 Prozent), die nicht veranlagten Steuern vom Ertrag (+14,1 Prozent) sowie die Körperschaftsteuer (+2,3 Prozent) Zuwächse. Lohn- und Einkommenssteuer verzeichneten vier bzw. sechs Prozent niedrigere Einnahmen.

Werbung