SPD will 49-Euro-Ticket

Die SPD-Bundestagsfraktion will ein 49-Euro-Ticket für den Nahverkehr einführen, das bundesweit gelten sollten.

Es soll Nachfolger für das Ende des Monats auslaufende 9-Euro-Ticket sein, schreibt die „Bild“ in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf den Beschlussentwurf für die Fraktionsklausur Ende der Woche berichtet. Wie die Zeitung weiter schreibt, sollen die Kosten für das Ticket zur Hälfte jeweils von Bund und den Ländern getragen werden.

Beim 9-Euro-Ticket hatte der Bund drei Monate lang die kompletten Kosten des ÖPNV übernommen. Zusätzlich haben die Verkehrsverbünde aber weiter auch viele Einzeltickets verkauft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: