Seehofer verbietet islamischen Verein Ansaar International

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die islamische Hilfsorganisation Ansaar International und ihre Teilorganisationen nach dem Vereinsgesetz verboten.

Das teilte der Sprecher des Innenministeriums, Steve Alter, am Mittwochmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Wer den Terror bekämpfen will, muss seine Geldquellen austrocknen“, ließ sich Seehofer zitieren.

Das Ministerium wirft dem Netzwerk vor, mit Spenden weltweit den Terrorismus zu finanzieren. Medienberichten zufolge sollen im Zusammenhang mit dem Verbot am frühen Mittwochmorgen Objekte in zehn Bundesländern durchsucht worden sein. Der Schwerpunkt der Aktion war demnach in Nordrhein-Westfalen.





Werbung