Sachsens Ministerpräsident will Energiewende „neu durchrechnen“

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will angesichts des Krieges in der Ukraine und der Sanktionen gegen Russland die Energiewende in Deutschland auf den Prüfstand stellen.

Kretschmer sagte der „Rheinischen Post“: „Es ist absolut richtig, die ganze Energiewende jetzt nochmal durchzurechnen und sich genau anzuschauen, kann das funktionieren.“ Dabei müsse auch geschaut werden, was passieren könne, wenn es wegen des Krieges zu Störungen der Gasversorgung in Deutschland komme.

Werbung

„Deswegen ist es richtig, beim Kohleausstieg jetzt erst einmal ein gewisses Moratorium zu haben und nicht weiter zu machen wissend, dass die Grundvoraussetzungen sich verändert haben“, so der sächsische Ministerpräsident.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung