Lehrerverband: Impfquote unter Lehrkräften überdurchschnittlich

Die Impfquote unter Lehrkräften ist nach Angaben des Deutschen Lehrerverbands im Vergleich zur Gesamtbevölkerung deutlich überdurchschnittlich.

„Nach allem, was wir wissen und an Rückmeldungen aus den Bundesländern haben, ist die Impfquote unter Lehrkräften sehr hoch – so zwischen 85 und 95 Prozent“, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger den Sendern RTL und n-tv. Bei der „ungeimpften Restgruppe“ handele es sich in der Regel nicht um „Impfverweigerer oder Corona-Verharmloser“, vielmehr lägen oft medizinische Gründe vor, wie ein erhöhtes Risiko allergischer Reaktionen.

Meidinger ist daher weiterhin gegen eine Impfpflicht für Lehrkräfte in Deutschland. „Davon halten wir nichts“, sagte er. Der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, hatte hingegen zuletzt in der „Rheinischen Post“ gefordert, dass der Gesetzgeber unter anderem im Bildungssektor eine Impfpflicht einführen sollte.





Werbung