Lauterbach rechnet fest mit neuer Corona-Welle im Herbst

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geht davon aus, dass die Omikron-Welle nicht die letzte in der laufenden Corona-Pandemie bleibt.

„Ich rechne fest mit einer neuen Welle im Herbst“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. In der Herbst-Welle könnte man es dann wieder mit einer Variante zu tun bekommen, „die eine größere Eindringtiefe in das Lungen- und Nervengewebe hat und das Gewebe stärker zerstört“, so der Minister.

Werbung

Schwere Krankheitsfälle und strenge Maßnahmen ließen sich dann nur verhindern, wenn sich Deutschland vorbereitet, sagte Lauterbach. „Es ist dringend notwendig, dass wir die allgemeine Impfpflicht hinbekommen. Davon wird es abhängen, wo wir im Herbst stehen“, so der SPD-Politiker.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung