Lambrecht fordert mehr Sensibilität für Gewalt gegen Frauen

Demonstrantin gegen Gewalt an Frauen, über dts
Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) fordert mehr Sensibilität für Gewalt gegen Frauen.

Das gelte „bei Polizei und Justiz, aber auch bei uns allen in der Gesellschaft“, sagte sie am Donnerstag. „Das beginnt damit, Betroffene ernst zu nehmen und jede Verharmlosung zu vermeiden.“

Wenn Partner oder Ex-Partner gewalttätig werden, dann seien das keine „Beziehungstragödien“, sondern „schreckliche Gewalttaten“, denen Frauen ausgesetzt seien. „Wir müssen alles dafür tun, den betroffenen Frauen zu helfen, der Gewalt zu entkommen“, so Lambrecht. Es müsse überall in Deutschland vor Ort Unterstützung geben. „Deshalb bauen wir Frauenhäuser und Beratungsstellen gemeinsam mit den Ländern aus“, fügte die SPD-Politikerin hinzu.

Werbung