Integrationsbeauftragte begrüßt Gedenk-Feiertag für Terror-Opfer

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Reem Alabali-Radovan (SPD), hat die Pläne für einen neuen nationalen Feiertag zum Gedenken an Terror-Opfer begrüßt.

„Ich finde die Initiative wichtig, dass wir den 11. März zum nationalen Gedenktag erklären. An diesem Tag wollen wir an die Opfer terroristischer Gewalt erinnern“, sagte Alabali-Radovan der „Rheinischen Post“ (Mittwoch).

Werbung

„Es ist beschämend, wenn den Tätern oftmals mehr Aufmerksamkeit zukommt als den Toten und Verletzten. Ihrer muss gedacht werden, darum soll es an dem neuen Feiertag gehen. Ich freue mich, dass wir diese Würdigung mit der Bundesregierung nun schnell angehen“, sagte die SPD-Politikerin. An diesem Mittwoch soll sich das Bundeskabinett mit den Plänen befassen.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung