INSA: Grüne auf tiefstem Stand seit April

Die Grünen rutschen in der Wählergunst laut INSA auf den tiefsten Stand seit mehr als einem halben Jahr.

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen die Grünen auf 17 Prozent, das ist ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche und der niedrigste Wert seit Mitte April. Die Sozialdemokraten können einen Punkt hinzugewinnen und kommen in dieser Woche auf 21 Prozent.

Stärkste Kraft bleiben mit 27 Prozent (+1) und damit mit deutlichem Abstand die Unionsparteien. Die FDP verliert einen Punkt, kommt in dieser Woche auf 8 Prozent. Die AfD bleibt bei 15 Prozent, die Linke bei 5 Prozent. Die sonstigen Parteien würden 7 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Für die „Bild am Sonntag“ hatte INSA 1.286 Personen im Zeitraum vom 1. bis zum 4. November befragt (TOM).



Das könnte Ihnen auch gefallen: