Hessens Ministerpräsident tritt vorzeitig ab

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) tritt vorzeitig ab.

Am 31. Mai werde er aufhören und im Landtag seinen Rücktritt erklären, sagte Bouffier am Freitag auf der Frühjahrs-Klausur der Hessen-CDU in Fulda. Ebenso werde er am 2. Juli nicht erneut als Landesvorsitzender kandidieren.

Werbung

Bouffier ist seit 2010 Ministerpräsident des Landes und seit 2018 der dienstälteste amtierende Ministerpräsident Deutschlands. Regulär würde seine Amtszeit erst im nächsten Jahr enden. Die nächste Landtagswahl findet in Hessen voraussichtlich im Herbst 2023 statt. Bouffier hat seit Jahren erhebliche gesundheitliche Probleme, arbeitete aber abgesehen von einem mehrwöchigen Rehaaufenthalt nach einer Chemotherapie ungebremst weiter.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung