Habeck drängt auf Reform der WTO

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) drängt auf eine Reform der Welthandelsorganisation (WTO).

Der derzeitige Zustand der WTO sei „arg ramponiert“, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag bei einem G7-Handelsministertreffen in Neuhardenberg in Brandenburg. „Weil sich immer mehr Länder daraus verabschiedet haben, weil die Amerikaner glauben, dass China die WO ausnutzt für eigene politische Machtinteressen.“

Er glaube aber, dass man an der Organisation festhalten solle. Nötig sei eine „Renaissance der WTO“. Man müsse daran arbeiten, dass es weiter eine Instanz gebe, „die schlichten und Regeln setzen kann“, so Habeck. Das sei „von zentraler Bedeutung“.



Das könnte Ihnen auch gefallen: