Grünen-Mitglieder machen Weg für „Ampel“ frei

Der Weg für die erste Ampel-Koalition auf Bundesebene ist frei.

Nach SPD und FDP stimmten auch die Grünen für die Annahme des Koalitionsvertrags. In einer digitalen Urabstimmung gaben rund 86 Prozent der teilnehmenden Parteimitglieder im wahrsten Sinne des Wortes „grünes Licht“ für die „Ampel“.

Alle über 125.000 Mitglieder waren zur Abstimmung aufgerufen, rund 71.000 nahmen daran teil, darunter nur etwa 400 per Brief, alle anderen online. Die Wahlbeteiligung betrug demnach rund 57 Prozent. Die Sozialdemokraten und die Liberalen hatten das Papier bereits am Wochenende auf Parteitagen ratifiziert. Bei der SPD kam der Vertrag auf eine Zustimmung von fast 99 Prozent, bei der FDP auf 92 Prozent.

Nach der Bestätigung durch die drei Parteien soll der Koalitionsvertrag dem Vernehmen nach am Dienstag unterzeichnet werden. Am Mittwoch soll Olaf Scholz (SPD) dann im Bundestag zum neuen Bundeskanzler gewählt werden.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung