Grünen-Chefs unterstützen Frauen-Proteste im Iran

Die Bundesvorsitzenden der Grünen, Omid Nouripour und Ricarda Lang, haben den Frauen-Protesten gegen die Kopftuch-Pflicht im Iran ihre Unterstützung ausgesprochen.

„Wegen ihres Kopftuchs wurde Mahsa Amini von der iranischen Sittenpolizei zu Tode geprügelt“, sagte Nouripour am Samstagabend auf Twitter. „Willkür, Repression und Gewalt gegen Frauen hat im Iran seit Jahrzehnten System“, kritisierte er.

Viele brächten nun Wut und Trauer auf den Straßen zum Ausdruck. „Einige mutige Frauen entfernen ihr Kopftuch als Zeichen ihrer Solidarität. Um deren Sicherheit bin ich sehr besorgt. Die iranische Regierung ist dringend zur Zurückhaltung aufgefordert“, drängte der Grünen-Chef.

Lang lobte die protestierenden Frauen: „Was für ein Mut“, schrieb sie.



Das könnte Ihnen auch gefallen: