Gerhard Schröder: „Ich bin und bleibe Sozialdemokrat“

Altkanzler Gerhard Schröder hat sich erstmals über das gegen ihn laufende SPD-Ausschlussverfahren geäußert.

„Auf das Parteiordnungsverfahren blicke ich mit Gelassenheit. Ich bin und bleibe Sozialdemokrat“, sagte Schröder dem „Spiegel“.

Werbung

Und weiter: „Ich habe in meinem politischen Leben nie etwas anderes als SPD gewählt. Das wird auch in Zukunft so sein, auch wenn der eine oder die andere aus der SPD-Führung es mir gegenwärtig vielleicht etwas schwer macht. Meine politische Grundhaltung wird sich nicht ändern.“ Bei der SPD in Hannover ist derzeit ein Ausschlussverfahren gegen den Altkanzler anhängig. Mehrere Verbände haben beantragt, Schröder aus der Partei zu werfen. In der übernächsten Woche hat die Schiedskommission zur Verhandlung geladen. Ursprünglich sollte sie bereits kommende Woche stattfinden, aufgrund eines Krankheitsfalls in der Schiedskommission war der Termin jedoch verschoben worden. In der Parteiführung fürchtet man, dass der Fall Schröder sich bis in den niedersächsischen Landtagswahlkampf hineinziehen könnte.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung