Forsa: Politische Stimmung bleibt stabil

Die politische Stimmung in Deutschland ist laut der aktuellen Sonntagsfrage des Instituts Forsa zuletzt weitgehend stabil geblieben.

Werbung

Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer gibt es nur bei zwei Parteien geringfügige Veränderungen: Die FDP gewinnt einen Prozentpunkt, die Linke verliert einen Prozentpunkt. Bei einer Bundestagswahl könnten die Parteien demzufolge mit folgendem Ergebnis rechnen: CDU/CSU 35 Prozent, SPD 16 Prozent, FDP acht Prozent, Grüne 19 Prozent, Linke sieben Prozent, AfD acht Prozent.

Sieben Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden (5,2 Prozent). Die Zahl der Nichtwähler und Unentschlossenen entspricht mit 23 Prozent in etwa dem Anteil der Nichtwähler bei der Bundestagswahl 2017 (23,8 Prozent). Wenn jetzt gewählt würde, würden 713 Abgeordnete in den Bundestag einziehen. Die Union würde gegenüber der Bundestagswahl 25, die Grünen würden 78 Sitze hinzugewinnen. Alle übrigen Parteien würden verlieren. Das wäre die Mandatsverteilung im neuen Parlament: CDU/CSU 271, Grüne 145, SPD 122, FDP 61, Linke 53 und AfD 61 Sitze. Die Daten für die Umfrage wurden vom 16. bis zum 22. Februar im Auftrag der Mediengruppe RTL erhoben. Datenbasis sind 2.505 Befragte.





Werbung