FDP will am Impfpflicht-Fahrplan festhalten

Die FDP will am Fahrplan bei der allgemeinen Impfpflicht festhalten.

„Wir lernen gerade ganz viel – deswegen: einfach den Fahrplan einhalten“, sagte FDP-Fraktionschef Christian Dürr den Sendern RTL und n-tv. Es mache deutlich mehr Sinn, Ende März bzw. Anfang April eine „fundierte Entscheidung“ bei dem Thema zu treffen, als frühzeitig eine Entscheidung „aus der Hüfte“ zu treffen, die man dann wieder revidieren müsste.

Zudem habe man Ende März auch „ausreichend Daten“ zur Omikron-Variante, um dann zu wissen, ob man die Impfpflicht überhaupt noch brauche, so Dürr. Der FDP-Politiker übte in dem Kontext Kritik an der Union: „Die CDU/CSU hat bis vor ein paar Wochen gesagt, dass es auf jeden Fall eine allgemeine Impfpflicht ab 18 braucht, jetzt sehen sie es wieder anders. Das zeigt mir: Der Fahrplan ist richtig.“



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung