Erlaubte Demo nahe Schloss Elmau – Protestler vorher durchsucht

Bei G7-Gipfel in Oberbayern durften Demonstranten am Montag auf 500 Meter an Schloss Elmau heran - gerichtlich erkämpft.

Ein Sternmarsch kam am Nachmittag zunächst in der Ortschaft Klais an, von wo dann wie vorher mit der Polizei abgesprochen etwa 50 vorher namentlich benannte Demonstranten in den Sicherheitsbereich durften. Dazu wurden die Teilnehmer vorher von der Polizei durchsucht und mit Shuttlebussen in die Nähe von Schloss Elmau gebracht.

Werbung

Normalerweise ist der Tagungsort kilometerweit abgesperrt. Nach der Kundgebung am Schloss Elmau setzten sich einzelne Personen auf die Rettungswege und blockierten diese nach Polizeiangaben. „Unsere Einsatzkräfte haben diese beiseite getragen“, hieß es. Sechs Personen wurden wegen mutmaßlicher Nötigung vorläufig festgenommen.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung