Entwicklungsminister sieht Welt am Wendepunkt

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sieht die Menschheit wie im politischen Umbruchjahr 1990 an einem Wendepunkt.

„Wir können die Generation sein, die den Planeten an den Abgrund führt, oder die erste Generation, die Wohlstand und Nachhaltigkeit verbindet“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Am Tag der Deutschen Einheit wird Müller den deutschen Pavillon auf der Weltausstellung Expo in Dubai eröffnen.

Dieser stehe, so der Minister, ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Die Expo zeige, was heute schon möglich sei. „Wir haben schon heute das Wissen und die Technologien, den Herausforderungen wirksam zu begegnen. Was wir brauchen, sind weltweit mehr politischer Mut zu innovativen Lösungen“, appellierte Müller.





Werbung