Deutsche Raumfahrt stoppt Zusammenarbeit mit Russland

Aus Protest gegen den Einmarsch in die Ukraine will das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) alle laufenden oder in Planung befindlichen Projekte mit Russland stoppen.

Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf einen entsprechenden DLR-Beschluss. Es wird nach einem Beschluss des DLR-Vorstands auch keine neuen Projekte oder Initiativen mit russischen Institutionen geben.

Werbung

Über internationale Projekte mit russischer Beteiligung will sich das DLR mit seinen nationalen und internationalen Partnern abstimmen. Gewalt dürfe kein Mittel zur Durchsetzung von Zielen jedweder Art sein. „Wir sehen deshalb mit großer Sorge die Entwicklungen in der Ukraine und verurteilen die kriegerischen Handlungen Russlands“, heißt es dem Beschluss des DLR, über den die Funke-Zeitungen berichten.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung