CDU-Wirtschaftsrat warnt vor Niederlage bei der Bundestagswahl

Der Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU, Wolfgang Steiger, hat bereits vor einer Niederlage seiner Partei bei der Bundestagswahl gewarnt.

„Durch die Fortsetzung der asymmetrischen Demobilisierung sind inzwischen die eigenen Mitglieder und Anhänger kaum mehr mobilisierbar, weil sie kaum mehr wissen wofür“, sagte Steiger dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Laut Steiger hat das Vertrauen in die bessere Regierungsfähigkeit der CDU durch die verstolperten Impf- und Teststrategien massiv gelitten.

„Wenn nicht vor den Sommerferien alle, die geimpft werden und verreisen wollen, ihren Impftermin bekommen, wird es im September sehr eng“, sagte Steiger. „Was ist von den Markenartikeln der Union geblieben?“, fragte Steiger und forderte die Union auf, das Profil zu schärfen und mit Wirtschaftskompetenz zu punkten. Das heißt dann beispielsweise, „die Klimaschutzziele zu erreichen mit marktwirtschaftlichen Ansätzen und Technologieoffenheit“, sagte Steiger.





Werbung