Bundeswehr beteiligt sich an EU-Ausbildungsmission für Ukraine

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) hat angekündigt, dass sich die Bundeswehr an der geplanten EU-Ausbildungsmission für die Ukraine beteiligen wird.

„Wir sind da ganz mit vorn dabei“, sagte sie am Montag den Sendern RTL und ntv. „Denn wir haben ja schon gezeigt, dass wir ukrainische Soldaten sehr gut ausbilden.“

Deswegen habe man auch der EU angeboten, „dass wir da sehr prominent auch diese Ausbildungsmission unterstützen werden“. Deutschland werde seine Kapazitäten zum Beispiel bei Simulatoren und Gefechtsübungszentren zur Verfügung stellen. „Das ist uns wichtig, dass die Soldaten, die dann ins Gefecht, in den Krieg ziehen, dass sie auch entsprechend ausgebildet sind.“ Lambrecht kündigte an, auch normale Soldaten auszubilden, nicht nur Spezialisten.

„Wir haben bisher Spezialkräfte ausgebildet, beziehungsweise an diesen besonderen Waffensystemen, aber wir richten uns da auch nach dem Bedarf in der Ukraine.“ Entscheidend sei, wie die Ukraine selbst einschätze, was aktuell benötigt werde.



Das könnte Ihnen auch gefallen: