Braun befürwortet EU-Gelder für zusätzliche Grenzsicherung

Der geschäftsführende Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) spricht sich angesichts der wieder deutlich gestiegenen Flüchtlingszahlen für eine EU-Mitfinanzierung zusätzlicher Grenzmaßnahmen aus.

Das gelte aktuell etwa für die Grenze zwischen Polen und Weißrussland, sagte er dem TV-Sender „Bild“. Die EU trage dabei „natürlich eine Gesamtverantwortung“.

In der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“ sagte Braun als Antwort auf die Frage, ob Brüssel auch neue Mauern oder Zäune mitfinanzieren solle, dass ein wirksamer Außengrenzschutz eben „eine Kernaufgabe Europas“ sei.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung