Bildungsministerin will Zahl der Professorinnen steigern

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) will die Zahl der Professorinnen in Deutschland deutlich steigern.

Es sei „nicht länger tragbar, dass nur ein Viertel der Professuren in Deutschland mit Frauen besetzt ist“, sagte die FDP-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). „Und das, obwohl Frauen bei den Hochschulabschlüssen die Mehrheit stellen.“

Bis zum Ende des Jahrzehnts müsse der Rückstand deshalb kräftig aufgeholt werden. Sie werde dazu das Professorinnen-Programm von Bund und Ländern weiter stärken. „Hierzu werden wir Verhandlungen mit den Ländern aufnehmen“, kündigte die Ministerin an. Gleichzeitig müsse man die Sichtbarkeit und Repräsentanz von Frauen in Wissenschaft, Forschung und Innovation weiter erhöhen. Dazu seien mehr weibliche Rollenvorbilder, insbesondere im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), nötig.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung