Die Zeitung beruft sich auf Teilnehmer der Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder. Demnach sollen sich bereits ab Montag nur noch maximal zehn Personen aus zwei Hausständen treffen dürfen.

Darauf sollen sich Merkel und die Ministerpräsidenten geeinigt haben, hieß es. Bereits in der Beschlussvorlage für die Bund-Länder-Runde hieß es, dass der Aufenthalt in der Öffentlichkeit nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet sein soll. Verstöße gegen diese Kontaktbeschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden sanktioniert werden.



Bildquellen
Werbung