Berlin will Entwicklungszusammenarbeit mit Kasachstan prüfen

Die Bundesregierung will die Entwicklungszusammenarbeit mit Kasachstan auf den Prüfstand stellen.

Das sagte Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Das Land profitiere von Maßnahmen, die Deutschland für Zentralasien insgesamt umsetze, etwa in den Bereichen Klimaschutz und Entwicklung in der Aralseeregion, so die SPD-Politikerin.

„Wir werden sorgfältig prüfen, welche Schlussfolgerungen es nun für die weitere Einbindung Kasachstans in diese Regionalvorhaben zu ziehen gilt.“ Die Proteste in Kasachstan und ihre Niederschlagung durch die Sicherheitskräfte „geben Anlass zur Sorge“, so die Ministerin.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung