Baerbock: „Putin treibt Russland in den Ruin“

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) erwartet Russlands wirtschaftlichen Niedergang, wenn die Kampfhandlungen in der Ukraine nicht gestoppt werden.

„Mit seinem Krieg gegen die Ukraine treibt er auch sein eigenes Land in den Ruin“, sagte Baerbock bezogen auf Russlands Präsident Putin vor ihrer Abreise nach Brüssel zu den Treffen der Außenminister von NATO, G7 und EU am Freitag. „Wir werden ihm – wie zuletzt in New York – politisch und wirtschaftlich weiter vor Augen führen, dass er mit geschlossenem Handeln und weltweiter Isolation Russlands rechnen muss, wenn er diesen Kurs weiter fortsetzt“, so Baerbock.

Werbung

Beim Treffen werde es um die Versorgung der Menschen und dringend nötige humanitäre Hilfe gehen, aber auch um „materielle Unterstützung“ und die „konsequente Umsetzung der präzedenzlosen Sanktionen“.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung