Außenminister Heiko Maas muss in Quarantäne

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat sich am Mittwoch wegen der Covid-19-Infektion eines Mitgliedes seines Personenschutzkommandos in Quarantäne begeben.

Ein erster Test bei dem SPD-Politiker sei negativ ausgefallen, teilte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts mit. Das Ministerium kläre in Zusammenarbeit mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst auf, ob und inwieweit weitere Personen betroffen und welche Maßnahmen gegebenenfalls zu ergreifen seien.

„Alle möglicherweise betroffenen Personen werden zeitnah kontaktiert“, so die Sprecherin weiter.

Wie lange der Bundesaußenminister in Quarantäne bleiben muss, ist derzeit nicht klar. Maas muss auf eine geplante Reise nach Jordanien verzichten, dort wollte sich der deutsche Außenminister mit seinen Kollegen aus Frankreich, Agypthen und Jordanien treffen, um über die Nahost-Politik zu sprechen.

Es werde nun geprüft, ob eine Videokonferenz möglich sei.

Am dienstag musste sich bereits EU-Ratspräsident Charles Michel in Quarantäne begeben, weshalb der EU-Gipfel um eine Woche verschoben wurde.





Werbung