Amtsärzte: Bürger sollten sich jetzt mit BA.1-Impfstoff boostern

Die deutschen Amtsärzte haben sich ausdrücklich für eine breite Nutzung der neuen, an BA.1 angepassten Omikron-Impfstoffe ausgesprochen.

Viele Bürger stellten sich jetzt die Frage, ob sie diese Impfstoffe für eine Booster-Impfung nehmen oder besser auf die an BA.4 und BA.5 angepassten Präparate warten sollten, sagte Johannes Nießen, Vorsitzender des Bundesverbands der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienste (BVÖGD) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Wer sich jetzt eine vierte Impfung holen wolle, sollte jedoch nicht zögern und auf weitere Impfstoffe warten.

„Er macht nichts falsch, wenn er den BA.1-Impfstoff nutzt.“ Nießen wies gleichzeitig darauf hin, dass man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen könne, welcher der beiden Impfstofftypen im Herbst und Winter besser schütze. Bislang fehlten dazu die nötigen Daten. „Wir wissen nicht einmal, welche Variante im Herbst und Winter dominant sein wird“, so der Amtsärzte-Chef. Es könne durchaus sein, dass es wieder der BA.1-Subtyp ist. „Klar ist aber auch: Impfen hilft immer“, so Nießen.



Das könnte Ihnen auch gefallen: