„Am Montag steht eine wichtige Sitzung des Bundesvorstand an, in der wir im Detail über die Ausgestaltung eines CDU Parteitags sprechen“, sagte Kramp-Karrenbauer der „Saarbrücker Zeitung“ (Samstagausgabe). „Natürlich werden wir die dynamische Entwicklung der Corona-Lage genau im Blick haben und bei der Planung berücksichtigen.“

Wichtig sei zu wissen, „dass nur der CDU-Bundesvorstand über die Einberufung, Verschiebung oder Absage von Parteitagen entscheiden kann“. Fraglich ist, ob die CDU angesichts der Corona-Pandemie an ihrem Präsenzparteitag am 4. Dezember in Stuttgart festhalten wird. Bei der Sitzung am Montag sollen verschiedene Alternativ-Szenarien beraten werden.



Bildquellen
Werbung