Weber kritisiert Bündnis europäischer Rechtsparteien

Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), kritisiert den geplanten Zusammenschluss von 16 rechten und rechtsextremen Parteien zu einer Gruppe scharf.

„Le Pen verehrt Putin, für Kaczynski ist er der Inbegriff des Bösen. Die einen lehnen jede Erweiterung der EU ab, Orban will Serbien schnellstmöglich aufnehmen. Das einzige, was diese Truppe zusammenhält, ist das Ziel, Europa zu schwächen“, sagte Weber der „Bild“.

Weber warnte zugleich vor einem weiteren Auseinanderdriften der EU. Die sich zusammenschließenden Parteien „stehen nicht für ein gemeinsames und starkes Europa, sondern für Egoismus und Spaltung“, sagte der EVP-Fraktionschef.





Werbung