dts image 11577 dedkkqgdrc 3431 970 400
Fahnen von Deutschland, Frankreich und der EU, über dts

Alle Menschen, die aus einem EU-Land nach Frankreich einreisen, müssen seit Mitternacht einen negativen PCR-Test vorlegen. Dies gilt auch für die Einreise mit dem PKW oder dem Zug.

Stichprobenartig sollen die Grenzen kontrolliert werden.

Für Grenzregionen gelten Ausnahmen.

  • Wer in Frankreich wohnt und in Deutschland arbeitet – oder umgekehrt, müssen an der Grenze keinen negativen Test vorlegen
  • Wer sich maximal 24 Stunden in Frankreich aufhält und sich im Umkreis von 30 Kilometern von seinem Wohnort bewegt, darf ohne negativen PCR-Test einreisen
  • Wer Waren nach Frankreich transportiert, ist von den Maßnahmen ausgenommen
  • Menschen, die die „dringende berufliche Angelegenheiten“ in Frankreich zu erledigen hätten, müssen keinen PCR-Test vorweisen, sofern sie ein Dokument (beispielsweise Arbeitsgeberbescheinigung) mit sich führen

Saar-SPD-Generalsekretär Christian Petry begrüßt die Regelungen: „Damit bleibt der kleine Grenzverkehr und das Pendeln zur Arbeit möglich. Das ist zu begrüßen. Wir sollten in Deutschland nicht dahinterfallen. Gemeinsamer und abgestimmter Gesundheitsschutz ist das Gebot. Wir brauchen in Europa möglichst lange offene Grenzen“, so Petry.

Frankreich hatte am Freitagabend angekündigt, die Corona-Maßnahmen zu verschärfen (wir berichteten). Für Nicht-EU-Länder gelten seit Sonntag, außer in dringenden Fällen ein Ein- und Ausreiseverbot, kündigte Regierungschef Jean Castex am Freitagabend in Paris an. Außerdem müssen Geschäfte, die „nicht für den täglichen Bedarf notwendig sind, ab einer bestimmten Größe schließen“.

Neben Kultur- und Sporteinrichtungen sind auch Restaurants und Cafés derzeit in Frankreich geschlossen. Schulen und Geschäfte hingegen können aktuell hingegen noch bis 18 Uhr öffnen. Ab einer Größe von 20.000 Quadratmetern müssen Geschäfte seit Sonntag ganztägig schließen.

Außerdem soll die Einhaltung der Ausgangssperre stärker kontrolliert werden sowie die „illegale Öffnung“ von Restaurants verhindert werden



Bildquellen
Werbung