dts image 15152 dbrnfhoekg 3432 970 400
Kapitol am 06.01.2021, über dts

Unfassbare Szenen spielen sich derzeit in Washington ab: Vom abgewählten US-Präsident Donald Trump angestachelte Randalierer drangen mit Waffen in das Kapitol ein.

Daraufhin musste die Sitzung des Kongresses unterbrochen werden. Unmittelbar vor der Unterbrechung kam es vor dem US-Parlamentssitz zu Auseinandersetzungen zwischen Trump-Anhängern und den Sicherheitsleuten.

Auch innerhalb des Gebäudes kam es zu Auseinandersetzungen, wobei auch Schüsse gefallen sind. Dabei wurde mindestens eine Frau schwer verletzt.

Die designierte Vize-Präsidentin Kamala Harris ist einem Mitarbeiter zufolge in Sicherheit gebracht worden. Der Ort werde geheim gehalten. Die Abgeordneten in dem von Trump-Anhängern belagerten US-Kapitol sind von der Polizei aufgefordert worden, Gasmasken aufzusetzen. Im Gebäude in Washington ist zuvor Tränengas eingesetzt, berichtete die US-Nachrichtenagentur AP am Mittwoch.

US-Vizepräsident Mike Pence hat die Geschehnisse rund um das US-Kapitol in Washington verurteilt. „Friedlicher Protest ist das Recht jedes Amerikaners, aber dieser Angriff auf unser Kapitol wird nicht toleriert werden und jene, die daran beteiligt sind, werden mit der ganzen Härte des Gesetzes zur Verantwortung gezogen„, twitterte Pence am Mittwoch.

Mittlerweile befindet sich die Nationalgarde auf dem Weg zum Kapitol. Dies meldete das Weiße Haus vor wenigen Minuten. Dies ist überraschend, da Donald Trump noch vor wenigen Stunden einen Marsch zum Kapitol fußläufig begleiten wollte und maßgeblich den Gewaltausbruch geschürt hat.

Trump und seine Anhänger erkennen den Sieg von Joe Biden nicht an. Der Kongress war zusammengekommen, um das Ergebnis der Präsidentschaftswahl offiziell zu bestätigen. Die Sitzungen von Senat und Repräsentantenhaus wurden unterbrochen, die Abgeordneten in Sicherheit gebracht.



Bildquellen
Werbung