Slowenien bekommt mit Pirc Musar erstmals Frau als Staatsoberhaupt

In Slowenien hat die liberale Menschrechtsanwältin Natasa Pirc Musar die Präsidentschaftswahl gewonnen.

Sie ist die erste Frau auf der Position des Staatsoberhaupts in dem kleinen Land. Musar kam bei der Wahl am Sonntag nach Auszählung von 90 Prozent der Stimmen auf rund 54 Prozent.

Der konservative Ex-Außenminister Anze Logar, der in der Stichwahl gegen Musar angetreten und in der ersten Runde noch vorne gelegen war, erreichte rund 46 Prozent. Die Wahl galt als klare Richtungsentscheidung: Während Musar vom grün-liberalen Premierminister Robert Golob unterstützt wurde, bekam Logar Rückendeckung von Ex-Ministerpräsident Janez Jansa, der als enger Verbündeter von Ungarns Premier Viktor Orban gilt.



Das könnte Ihnen auch gefallen: